Zukunftsfestival und Stadtnatur

Am Sonnabend, 7. August, findet zum zweiten Mal das Kiel Kann Mehr Zukunftsfestival statt. Diesmal in Kooperation mit dem Langen Tag der Stadtnatur, der am 7. und 8. August einige Programmpunkte rund um Nachhaltigkeit und Natur bereit hält. Was genau passiert in Kiel beim Thema Nachhaltigkeit? Wer macht bereits etwas? Wo gibt es noch Potentiale? Beim Zukunftsfestival kommen Bürger*innen, Wissenschaftler*innen und Politiker*innen zusammen, um Impulse für ein nachhaltigeres Kiel zu setzen.

Das Beste: Mitmachen ist kostenfrei! Auf www.kielkannmehr.de/agenda gibt es das volle Programm mit allen Workshops, Infoveranstaltungen, Aktionen, Ausstellungen, Diskussionen und Selbsthilfewerkstätten. Es ist ein Mix aus Präsenz- und Onlineformaten. Zwischen 10.30 und 18 Uhr stellen sich verschiedene Akteur*innen auf dem Blücherplatz mit ihren Projekten vor. Es ist eine Diskussion zum Thema „Ernährung nachhaltig denken“ um 12.30 Uhr geplant, um 14 Uhr geht es darum, wie ein nachhaltiges Unternehmen gegründet werden kann. Interessant klingt auch das Planspiel „Was hindert uns daran, das Klima zu retten?“, hier ist eine Voranmeldung nötig. Unterhaltsam wird es dann ab 16 Uhr mit einem Poetry Slam und ab 19 Uhr gibt es Livemusik.
Aber auch auf dem Vinetaplatz in Gaarden gibt es Infos und Stände, unter anderem zur Initiative „Gaarden autofrei“ und dem Thema Verkehrswende. Ressourcen schonen und Vorhandenes weiternutzen – Recycling und Upcycling sind die Stichworte, unter denen die Workshops hier stehen.
Wer sich aktiv beteiligen will, kann auch zum Innenstadt Clean Up kommen. Im Kosmos Concept Store in der Holstenstraße können Eimer und Greifer ausgeliehen werden. Infos zum Thema Müllvermeidung gibt der Kieler Zero Waste Verein. In Kiel darf das Thema Meer auch nicht fehlen. Am Camp 24/7 sind Aktionen zu den Nachhaltigkeitszielen geplant. Neben vielen Infos zum vom Müll bedrohten Lebensraum Meer, gibt es auch Segel-Schnupperkurse. Das Projekt „Nachhaltiges Kiel“ stellt sich hier vor, es vernetzt lokale Unternehmen und Initiativen zum Thema Nachhaltigkeit. Auch im Anscharpark gibt es verschiedene Programmpunkte zum Thema Carsharing sowie Kunst meets Plastik. Zum Müllsammeln treffen sich Engagierte um 14.30 Uhr an der Tirpitzmole.

Das Zukunftsfestival findet in Kooperation mit dem Langen Tag der Stadtnatur statt. Dieses hat ebenfalls einige Veranstaltungen für den 7. und 8. August organisiert, wie Führungen durch städtisches Grün – sei es über Friedhöfe, Naturgärten, Suchsdorf oder Permakultur an der Alten Mu. Im Botanischen Garten können Fledermäuse beobachtet werden, die Morgenstunden in Schilksee an der Steilküste sind ebenfalls ein Erlebnis. Fahrradexkursionen und Filmvorführungen runden das Programm ab. Alle Infos gibt es unter www.stadtnatur-kiel.de/programm07_08_aug

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Secured By miniOrange