Weniger Mülleimer – mehr Müllbewusstsein

Schon länger ist es mir ein Bedürfnis, weniger Müll zu produzieren. Vieles kaufe ich unverpackt oder in Glasbehältern. Doch oftmals ist mir gar nicht so bewusst, was ich für Müll produziere.Um bewusster wahrzunehmen, was ich wegschmeiße, kam mir die Idee, die Anzahl der Mülleimer zu reduzieren. Wenn der Müll erstmal im Eimer ist, ist er oft auch aus dem Sinn. Daher gibt es nun längere Wege zum Mülleimer und damit mehr Chancen über den eigenen Müll nachzudenken und ihn immer weiter zu reduzieren.

Angefangen hab ich bei meinem Schreibtisch zu Hause. Dort gab es immer zwei Mülleimer: einen für Papier und einen für Restmüll. Was darin alles so landete, wusste ich gar nicht. Daher und um noch besser den Müll zu trennen, schaffte ich den Restmülleimer ab. Jetzt muss ich also jedes Mal in die Küche, wenn ich etwas Abfall im Wohn-/Arbeitszimmer habe. Das gleiche gilt übrigens auch für meinen Arbeitsplatz. Ich habe dort keinen Mülleimer. Wenn etwas an Papiermüll anfällt, bringe ich es in den dafür vorgesehenen Behälter im Druckerraum. Anderen Müll bringe ich in die Küche. Wobei ich Bioabfälle oft in einem Glas mit nach Hause transportiere, um sie dann in der Biotonne fachgerecht zu entsorgen. 

Kürzlich habe ich auch im Bad den Mülleimer entfernt. Ich dachte, ich benutze ihn eh kaum und da meine Monatshygiene komplett müllfrei gehandhabt wird, ist der Eimer überflüssig. Kaum ist der Eimer weg, bemerke ich, wie ich doch mehrmals in meiner Alltagsroutine in die Richtung des Eimers ziele. Mal sind es die Haare aus der Bürste, mal ein Papiertuch, mal ein paar Flusen. Mich hat das echt überrascht, dass ich den Eimer mehr benutzt habe als ich vorher wahrgenommen habe. Jetzt kompostiere ich die meisten Badabfälle. Lediglich wenn Besuch kommt, frage ich mich, ob ich den Eimer vorübergehend wieder hinstellen soll. Schließlich ist die Hygiene anderer Menschen meistens nicht müllfrei. 

Wie viele Mülleimer gibt es in Eurer Wohnung?
Wie seht Ihr die Frage um den Gäste-Mülleimer im Bad? 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.