Vegetarisch leben – gute Fleischalternativen

Dass Massentierhaltung einer der größten Klimakiller ist, hat bestimmt schon jeder mal irgendwo gelesen. Das Methan, was die Tiere ausstoßen, erwärmt die Atmosphäre sogar noch mehr als das CO2, was sie ausatmen. Daher wird empfohlen Fleischkonsum zu reduzieren oder sogar ganz zu verzichten. Ich lebe seit Februar diesen Jahres vegetarisch und möchte nun meine besten Fleischalternativen mit euch teilen.

Aus Klimaschutzgründen und zum Wohle der Tiere hatte ich bereits vorher bestimmt ein Jahr lang meinen Fleischkonsum auf 1-2mal pro Woche reduziert und bin komplett auf Biofleisch umgestiegen. Im Februar habe ich dann eine Heilfastenkur gemacht und im Anschluss die Empfehlung erhalten, auf Fleisch und Fisch zu verzichten. Denn darin befindet sich besonders viel Arachidonsäure und die soll Entzündungen fördern.

Nun möchte ich meine Favoriten der Fleischalternativen mit euch teilen:

  1. Taifun Tofu – Filet und Würstchen
    Mit Natur-Tofu oder Räucher-Tofu hab ich keine guten Erfahrungen gemacht, aber die Marke Taifun Tofu stellt Tofusorten her, die mit getrockneten Tomaten durchzogen sind (Rosso) oder auch Mangostückchen enthalten (Curry-Mango). Ich schneide den Tofu immer in ca. 1 cm dicke Scheiben und brate ihn richtig kross in der Pfanne an. Dadurch dass der Tofu komplett gewürzt ist und mit Kräutern und weiteren Zutaten verfeinert wurde, schmeckt der wirklich richtig gut. Curry-Mango nehm ich oft zu Currygerichten, Rosso eher bei tomatigen Gerichten. Zudem gibt es von Taifun Tofu auch Kräuterknacker, Bratwürstchen, die sehr lecker sind. Erhältlich sind die Sorten bei Erdkorn und denns Bio-Supermarkt.
  2. Bratkäse von Züger Frischkäse
    Sehr lecker finde ich auch den gewürzten Bratkäse mit Kräuter- oder Barbecuemarinade. Der Käse lässt sich ganz einfach in der Pfanne oder auf dem Grill anbraten, innen bleibt er weich, quietscht aber nicht so eklig wie manch andere Grillkäsesorten. Erhältlich sind die Sorten bei denns Bio-Supermarkt.
  3. Gemüsestäbchen
    Eine Art Fischstäbchen-Ersatz sind Gemüsestäbchen. Die gibt es einmal in Bio-Qualität bei denns oder auch normal von Iglo. Gefüllt sind sie mit Mais und anderem Gemüse, sowie einer Masse aus Weizenmehl. Passt für mich optimal zu Blumenkohl und Kartoffel.
  4. Soja-Geschnetzeltes
    Für Bolognese oder Lasagne nehmen wir nun Soja-Geschnetzeltes. Meistens von dm oder Rossmann. Es lässt sich einfach zubereiten, in dem man es entweder in die warme Tomatensauce einrührt und etwas mitkochen lässt oder es mit heißem Wasser quellen lässt und dann hinzufügt.
  5. Seitan
    Seitan ist die einzige Alternative, die man im Glas kaufen kann und somit keinen Plastikmüll verursacht. Bei Erdkorn gibt es Seitan im Kühlregal im großen Glas eingelegt. Er wird scharf angebraten, kann wir Gyros gegessen werden oder auch wie ein Schnitzel ohne Panade.
  6. Sellerie/Kohlrabischnitzel
    Auch super, aber mit etwas Aufwand verbunden, sind panierte Knollenselleriescheiben oder Kohlrabischeiben. Dazu einfach die Knollen in Scheiben schneiden, ein paar Minuten kochen, sollten aber noch bissfest sein. Danach abkühlen lassen, dann panieren mit Semmelbrösel und Ei oder wie man es mag und anbraten.
  7. Falafel
    Aus Kichererbsenmehl oder auch eingeweichten Kirchererbsen lassen sich super kleine Bällchen machen, die man frittieren und anbraten kann. Es gibt fertige Mischungen oder Anleitungen im Netz.

Ich muss sagen, dass ich Fleischessen nicht vermisse. Durch die guten Alternativen, die ich für mich gefunden habe, vermisse ich Fleischgeschmack nicht. Selbst wenn es mal dazu kommt, dass man bei einem Lieferservice bestellt, so gibt es eine Reihe von Läden, die Seitan-Burger oder Süßkartoffel-patties anbieten. Besonders lecker finde ich die Burger vom Café Blattgold, die allesamt vegan sind.

1 Kommentar für “Vegetarisch leben – gute Fleischalternativen

  1. Update: Bei unverpackt gibt es seit kurzem auch Soja-Geschnetzeltes/Granulat zu kaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.