Urban Gardening in Kiel

rundbeet1
Blick auf das Rundbeet im Koldingpark

Während der Europäischen Woche der Abfallvermeidung habe ich einen kurzen Vortrag zum Thema Urban Gardening in Kiel gehalten. An dieser Stelle möchte ich die Inhalte noch einmal zusammenfassen. 

Was bedeutet Urban Gardening?

Es bedeutet städtisches Gärtnern. Ursprünglich gab es die Bewegung des Guerilla Gardening, welche als Mittel des politischen Protests im öffentlichen Raum genutzt wurde. Stadtbewohner haben brachliegende Grünflächen innerhalb der Stadt selbst begärtnert und mit essbaren Pflanzen und Zierpflanzen verschönert. Die Motivation dahinter war zum einen der Protest gegen industrielle Landwirtschaft und der Wunsch nach Selbstversorgung. Ohne Zustimmung des Grünflächenamtes ist das Gärtnern in der Stadt eine Straftat.

Warum ist Gärtnern sinnvoll?

Wir wachsen in einer Überflussgesellschaft auf und haben den Bezug zur Herkunft unserer Nahrung verloren. Schon Kinder wissen nicht mehr, wie weit der Weg von der Aussaat bis zur Ernte ist. Manche können kaum noch eine Pflanze namentlich erkennen. Gärtnern hilft wieder einen Bezug zur Natur zu finden und Lebensmittel mehr wertzuschätzen.

Wenn wir alles selbst herstellen würden….

Ein interessantes Beispiel bietet der Amerikaner Andy George. Er machte ein Experiment und wollte herausfinden, wie aufwändig es ist, alle Zutaten für ein Hühnchen Sandwich selbst herzustellen. Er brauchte 6 Monate und 1500€. Auf der Seite von ze.tt findet ihr den kompletten Artikel zu dieser Erfahrung. Oder schaut euch mal dieses Video an:

Welche Gardening-Projekte gibt es in Kiel?

Hier gebe ich euch einen Auszug aus den Projekten, die sich regelmäßig mit Gärtnern beschäftigen:

  • Rundbeet: öffentliches Gemeinschaftsbeet im Koldingpark, Nähe Dreiecksplatz, Gruppe trifft sich jeden Freitag 17 Uhr
  • BUND Naturgarten: ökologisches Gärtnern in Hassee/Vierburg, monatliche Gebühr von 5€, Vermittlung von Kenntnissen
  • CampusGemüse: Mieten von Hochbeeten auf dem Campus der CAU
  • Naturerlebnisraum Kollhorst: umweltpädagogische Aktivitäten, Streuobstwiesen
  • Grünkultur: Permakulturstationen in Kiel aufbauen

Initiativen, die sich mit Gärtnern und Flüchlingsintegration beschäftigen:

  • Interkultureller Garten: Sport- und Begegnungspark Gaarden, Treffen Freitags ab 14 Uhr, DI und DO vormittags nach Absprache
  • Ga(a)rden Eden: Kollektiv für Bioliebhaber, Arbeitsgemeinschaft der BioGaarden Einkaufskooperative, auch Nicht-Mitglieder sind willkommen
  • Willkommengarten e.V.: Förderung der Integration von AsylbewerberInnen sowie Unterstützung und Ausbau der Kieler Willkommenskultur, Treffen und Ort über Facebook
  • Ga(a)rden(ing): sozial-pädagogisches Gartenprojekt im Steinmarderweg, wochentäglich ab 12 Uhr, Kontakt serdar.kuelahlioghu@fh-kiel.de

Auf den Webseiten der Stadt Kiel findet Ihr weitere Informationen zum geplanten Kleingärtnerentwicklungskonzept.

Gärtnern in der Wohnung

erdbeerfrucht_rot_kleinWer lieber in den eigenen vier Wänden aktiv werden möchte, für den habe ich auch ein paar Anregungen. Manche haben die Möglichkeit auf dem Balkon, in Blumenkästen oder auf Hinterhöfen etwas zu gärtnern. Andere, wie ich, haben das nicht und müssen sich etwas anders behelfen. Ich habe in diesem Jahr verschiedenes ausprobiert. Ich habe Erdbeerpflanzen in meiner Wohnung gepflegt und einige trugen auch wirklich große Früchte. außerdem hab ich eine Gurkenpflanze in der Küche gezüchtet, die mir eine herrliche Salatgurke schenkte. Auch mit dem Anbau von Kräutern hab ich Erfahrungen gesammelt. Die Töpfe aus dem Supermarkt gehen immer sehr schnell ein, nimmt man aber besseres Saatgut halten die Kräuter wesentlich länger und wachsen immer wieder nach.

Lebensmittel, die immer wieder nachwachsen

Auf der Webseite Utopia gibt es eine tolle Galerie zu Lebensmittel, die immer wieder nachwachsen, wenn man sie in Wasser stellt und nach dem Wurzeln wieder einpflanzt.

Beispiele sind:
– Frühlignszwiebeln, Lauch und Zitronengras: 2-3cm Wurzelrest in ein Wasserglas stellen und die Triebe ernten
– Knoblauch: Zehe mit Trieb in eine Schalte mit etwas Wasser, Sprossen ernten wenn die 10cm lang sind
– Karotten: Zahnstocher durch das obere Ende, Karottenstück in ein Glas mit wenig Wasser, wenn Wurzeln entstehen in tiefe Erde einpflanzen

Gesponsorter Blogpost

2 Kommentare für “Urban Gardening in Kiel

  1. Ich finde Urban Gardening eine tolle Sache. Besonders wenn man nicht die Möglichkeit hat einen eigenen Garten zu bepflanzen. Auch ist es eine tolle Möglichkeit zum Austausch und Freundschaften schließen.

    Viele Grüße
    Lisa

  2. Ganz neu in Kiel ist auch Rankwerk! Alles rund ums Thema Stadtgärtnern und Zuhause gärtnern auf kleinem Raum. Viele Grüße, Nina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.