Tipps für Auswärtsesser

Reste aus dem Restaurant können meist problemlos eingepackt und mitgenommen werden - man muss nur fragen! (Foto: I-vista / pixelio.de )
Reste aus dem Restaurant können meist problemlos eingepackt und mitgenommen werden – man muss nur fragen! (Foto: I-vista / pixelio.de )

Das ist dir sicher auch schon mal passiert: Du sitzt vor einem halbvollen Teller und bist eigentlich schon satt. Ein einfacher Ausweg: Was übrig bleibt, kann man sich einpacken lassen. In vielen Ländern ist dies längst üblich und  auch in Deutschland macht das zunehmend Schule. Und je öfter nachgefragt wird, je schneller setzt es sich durch. In manchen Restaurants gibt es auch eine spezielle Restebox. Bei kleinem Hunger ist es natürlich am besten, direkt weniger zu bestellen. In vielen Restaurants sind kleine Portionen auf der Karte. Nachfragen lohnt in jedem Fall – so kann man unnötige Abfälle vermeiden und gleichzeitig den Geldbeutel schonen.

Euer Fördegrün Team in Zusammenarbeit mit dem Abfallwirtschaftsbetrieb Kiel – Gesponsorter Blogpost

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.