Naturbelassene Räume in Kiel – Tiergehege der Stadt

Kiel hat fünf Tiergehege, in denen Heidschnucken, Wild, Bison, Wisent und Ziegen wohnen. Es sind Ort der Naherholung, die frei zugänglich sind, ohne Eintritt. Der Zaun, der die Gehege umgibt, erscheint mir nicht nur die Tiere drinnen zu halten, sondern vor allem den Menschen draußen. Und wie wundervoll die Natur ist, wenn sie unberührt vom Menschen wirkt…

In den letzten Wochen bin ich häufiger in den Tiergehegen hier in Kiel gewesen. Zuerst nur als Spazierfahrten mit dem Rad, dann als Testbereich für mein neues Teleobjektiv. Drei Tiergehege möchte ich euch näher vorstellen, vielleicht als Anregung selbst dort einmal die Natur zu genießen.

Tiergehege Hasseldieksdamm

Im 12,7 Hektar großen Gelände des Tiergeheges Hasseldieksdamm findet man Wisente, Bisons, Auerochsen, Heidschnucken und auch Wildtiere, die von fern wie Rehe aussehen. Die Tiere sind je nach Tageszeit und Sonnenstand an verschiedenen Orten, die Weiden sind miteinander verbunden und ab und zu muss man schon suchen, bis man ein Tier entdeckt. Auf den Wegen im Tiergehege ist das Radfahren erlaubt, die meisten Leute sind aber zu Fuß unterwegs, einige Jogger ziehen ihre Runden dort, andere kommen zum gemütlichen Spaziergang ins Gehege. Schön ist, wie die weiten Flächen unberührt wirken, Bäume scheine so zu wachsen, wie es dir Natur will. Hier scheint alles noch in Ordnung zu sein. Im Baum hab ich ein schwangeres Eichhörnchen gesehen, welch wunderbarer Gedanke, dass es dort seine Familie aufzieht.

Tiergehege Hammer

Am Ende des Ihlkatenweges in Russee findet man das Tiergehege Hammer. Ein Gehege umringt von Wald mit vielen neugierigen Rehen, die am Zaun anscheinend öfter entgegen der Parkregeln gefüttert werden. Rund 15 Hektar ist das Gelände groß und über einen Rundweg gut zu durchqueren. Durch die vielen Waldflächen gibt es viele Mücken, also lieber vorsorgen! Die Schafe hab ich leider nicht gesehen, waren wohl im Gehege auf einer anderen Ecke im Schatten. Es gibt einen herrlichen Teich, an dem die Frösche am späten Nachmittag ein großes Konzert geben.

Tiergehege Tannenberg

Mit 40 Hektar ist das Tiergehege Tannenberg das größte in Kiel. Das besondere ist hier, dass die Tiere frei im Park umherlaufen, also das Wild. Als ich da war, hab ich lange nach freiem Wild gesucht, es stand auf der Wiese bei den Pferden und ist nach zwei Stunden teilweise in den Wald gelaufen, um dort gut getarnt zu liegen. Bei den Wildschweinen gab es eine Menge Frischlinge, die alle fröhlich hinter ihren Eltern hinterher grunzten. Das Gehege ist sehr weitläufig und durchgängig im Wald.

Weitere Informationen zu den Tiergehegen gibt es unter www.kiel.de/de/kultur_freizeit/kiel_erkunden/Tiergehege.php

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.