Natron, ein umweltfreundlicher Allrounder

Natron die Haushalts-Allzweckwaffe
Natron die Haushalts-Allzweckwaffe,
Foto: Silvia Mehmel

Im Folgenden berichte ich über meine persönlich gemachten Erfahrungen in meinem Alltag und teile euch Tipps zur Anwendungen dieses Tausendsassas mit. Natron habe ich in den Bereichen Körperhygiene, Haushalt und Gesundheit im Einsatz. In seiner Reinform als Pulver ist es frei von toxischen Zusatzstoffen, Paraben, künstlichen Geruchsstoffen und Plastikbestandteilen. Diese Fakten und seine Alltagsverträglichkeit führen dazu, dass Natron sich immer stärker in mein Leben integriert und es mir fortwährend Freude bereitet seine weiteren Anwendungsmöglichkeiten zu erkunden.

Der Begriff Natron ist oftmals bereits bekannt, sicherlich hat man ihn hier und da schon mal gehört. Doch, was ist das nun eigentlich und welche Bedeutung hat Natron im Bezug auf Nachhaltigkeit? Fragen, welche sich viele Menschen in der heutigen Zeit stellen, sobald sie mit diesem Begriff in Berührung kommen.
Damals, zu Großmutters Zeiten, als das Wissen um seine Eigenschaften und Einsatzmöglichkeiten voll im Bewusstsein der Menschen verankert war, ist Natron die Haushalts-Allzweckwaffe gewesen. Doch Industrialisierung und eine auf spezielle Bedürfnisse ausgerichtete Produktentwicklung führten nach und nach zu seiner Verdrängung aus vielen Anwendungsbereichen.

Hinweis:
Alle Angaben sind aus bestem Wissen und Gewissen zusammengeführt. Die Inhalte beziehen sich auf positive Erfahrungen und persönliche Recherchen. Die Angabe sind somit frei von jedweder Haftung und dienen der Information und Inspiration. Bei jeglichem Zweifel, empfehle ich entsprechende Informationen bei Hersteller, Arzt oder Apotheker einzuholen.

Allgemeines, Wichtiges und Wissenswertes

Natriumhydrogencarbonat – NaHCO 3 – wird umgangssprachlich Natron, Backsoda oder Bakingsoda
genannt. Durch seine basisch wirkenden Eigenschaften kann es im täglichen Leben, wohl dosiert, zum Binden und Neutralisieren von Säuren und Gerüchen verwendet werden. Dies bedeutet, es wandelt saure Milieus in basische um. Natron setze ich unter anderem in Bereichen der Körperhygiene, im Haushalt zur Geruchsneutralisation und für meine Gesundheit ein.
WICHTIG zu wissen ist, Natron nicht mit ‚Natronlauge‘ NaOH, Soda, zu verwechseln. Dieses ist eine Säure welche bei Kontakt zu Verätzungen führen kann.

Vorkommen und Gewinnung

Natürlich kommt Natron in den Seen des Tales Natron, Wadi Natruna, in Ägypten vor. In den USA wird es aus dem Salz ‚Trona‘ gewonnen. Die übliche Form seiner Herstellung ist die Gewinnung aus natürlichem Kochsalz. In einem chemischen Prozess (Solvay-Verfahren) wird bei diesem Chlor gegen Kohlensäure ausgetauscht und somit Natron gewonnen.

Quellen: HOLSTE Kaiser-Natron ® ABC, Wikipedia

Wo gibt’s Natron in Kiel zu kaufen und was kostet es?

In Pulverform wird Natron bei ‚Unverpackt‘ in Kiel angeboten. Hier liegt der Vorteil klar auf der Hand, die Menge kann nach dem persönlichen Eigenbedarf variiert werden. Ich verbrauche in ca. vier Wochen bis zu 400gr Natronpulver und liege dabei preislich unter 4Eur. Zudem ist Natronpulver in Drogerien und Reformhäusern erhältlich. Ein mir gängig bekannter Anbieter für Natron in Pulverform, abgepackt zu 250gr aufgeteilt in fünf Papiertütchen, ist HOLSTE Kaiser-Natron ® hier kostet die Packung um die 1,90€. Werden umfassendere Mengen benötigt ist es zudem möglich auf Bezugsquellen im Internet auszuweichen, bei denen unbedingt auf den Hinweis der Lebensmittelqualität hinzuweisen ist. Da meine Mengen sich im überschaubaren Rahmen halten, kann ich leider auf keine persönlichen Erfahrungswerte zurückgreifen. Ihr habt aber die Möglichkeit im Anhang dieses Artikels Hinweise und Informationen hierzu beizusteuern.

Natron in Aktion – Tipps & Tricks

Natron Zahnbuerste Silvia Mehmel
Mit Natron Zähneputzen, Foto: Silvia Mehmel

Körperhygiene

[su_spoiler title=“Deodorant“ icon=“chevron“]
Gebrauchsgegenstände:
Natronpulver, Leitungswasser (lauwarm), Waschlappen oder Wattepad, Schüssel

Dosierungsempfehlung:
pro 1L Wasser 1 Teelöffel Natron

Anwendung:
morgens und abends
Achseln reinigen
Natronpulver in Schale mit Wasser lösen
basische Lösung mit Waschlappen/Wattepad aufnehmen und die Achsel damit benetzen
trocknen lassen und fertig

Erfahrung:
Positiv, Geruchsneutralisation selbst bei sportlicher Betätigung, Sommerhitze und
Stresssituationen
[/su_spoiler]

[su_spoiler title=“Kopfhaut & Haarreinigung“ icon=“chevron“]
Gebrauchsgegenstände:
Natronpulver, Leitungswasser (lauwarm), Schüssel

Dosierungsempfehlung:
1 bis 2 Teelöffel, haarlängenabhängig, auf ca. 3 Liter Wasser

Anwendung:
zweimal die Woche
Natronpulver in Schüssel mit warmem Wasser geben und mittels Rühren lösen
Haare und Kopfhaut eintauchen/durchspülen, mit den Händen gut durch massieren und
Wasserlösung gleichmäßig verteilen
Schüssel entleeren

Nächster Schritt – Spülung der Haare mit Apfelessig

Erfahrung:
Positiv, Regeneration der Kopfhaut, Befreiung von Schuppen und Trockenheit

Empfehlenswert bei der Reinigung der Haare auf diese Weise ist die tägliche Pflege durch ausgiebiges
Bürsten. Dies geschieht über die gesamte Länge, vom Ansatz bis in die Spitzen. So wird die Haarstruktur
optimal gepflegt, genährt, bleibt geschmeidig und erhält einen gesunden Glanz.
Eine kontinuierliche Durchführung entlastet nicht nur den Geldbeutel, spart Verpackungsmaterial und Zeit,
z.B. bei der Auswahl eines konventionellen Produkts ein, sondern fördert positiv die Durchblutung der
Kopfhaut, den Eigenbezug und das innere Wohlgefühl.
TIPP! Vor dem Einschlafen bürsten. Es wirkt beruhigend und schafft Raum für die Einwirkzeit.
[/su_spoiler]

[su_spoiler title=“Zahnreinigung“ icon=“chevron“]

Gebrauchsgegenstände:
Natronpulver, Leitungswasser (lauwarm), Schüssel, Zahnbürste

Dosierungsempfehlung:
Prise Natronpulver

Anwendung:
Zahnbürste befeuchten
Natronpulver auf den Bürstenkopf streuen
Zähne wie gewohnt putzen
Nutzung in Absprache mit dem Zahnarzt und unter Beachtung der Beschaffenheit des
Zahnschmelzes und des natürlichen Säure/Basen Haushaltes der Mundraumflora

Erfahrung:
Positiv, merkbare Verminderung von Zahnsteinbildung durch abrasive und alkalische
Wirkung
[/su_spoiler]

[su_spoiler title=“Dusch-/Körperpeeling“ icon=“chevron“]
Gebrauchsgegenstände:
Natronpulver, Leitungswasser

Dosierungsempfehlung:
2 Esslöffel Natronpulver
1 mal die Woche, oder nach Körperempfinden

Anwendung:
Natronpulver, je Körperpartie, in den Handflächen verteilen
auf nasser Haut verteilen und behutsam einreiben
ca. 3 Min. einwirken lassen
abspülen und fertig

Erfahrung:
Positiv, die angenehmen Effekte dieses Körperpeelings sind spürbar weiche Haut und
die rückstandslose, Abfluss freundliche, Auflösung des Natrons.
[/su_spoiler]

[su_spoiler title=“Natron Voll- oder Teilbad“ icon=“chevron“]
Gebrauchsgegenstände:
Natronpulver, Leitungswasser, Badewanne oder geeignetes Behältnis

Dosierungsempfehlung:
50 bis 100 Gramm auf ein Vollbad
2 bis 3 Esslöffel auf ein Fußbad

Anwendung:
Natronpulver in wohltemperiertes Badewasser geben
die Badezeit sollte 30 Min. nicht überschreiten

Erfahrung:
Positiv, wirkt entschlackend und erfrischend
[/su_spoiler]

Natron Geruchsneutralisator Silvia Mehmel
Natron als Geruchsneutralisator,
Foto: Silvia Mehmel

Haushalt

[su_spoiler title=“Schuhe“ icon=“chevron“]
Gebrauchsgegenstand:
Natronpulver

Dosierungsempfehlung:
je Schuh 1/4 Teelöffel

Anwendung:
Natronpulver in die Schuhe streuen
Über Nacht einwirken lassen
Herausklopfen oder mit dem Staubsauger entfernen (bindet somit auch hier die Gerüche)

Erfahrung:
Gerade in den warmen Monaten, wirkt es so gegen die Geruchsbildung durch Schweiß.
Es kann tagsüber in den Schuhen verbleiben, führt aber möglicher Weise dann zu
Scheuerstellen.
[/su_spoiler]

[su_spoiler title=“Mülleimer“ icon=“chevron“]
Gebrauchsgegenstand:
Natronpulver

Dosierungsempfehlung:
50 Gramm

Anwendung:
Bestreuen des Inhaltes

Erfahrung:
Positiv, Neutralisation von unangenehmen Gerüchen gerade im Bio-Müll und während der
warmen Jahreszeit.

Zur Geruchsneutralisation ist Natronpulver zum Beispiel auch bei Teppichen, Aschenbechern, Abflüssen und Spülmaschinen einsetzbar.
[/su_spoiler]

Gesundheit

[su_spoiler title=“Sodbrennen und Völlegefühl“ icon=“chevron“]
Gebrauchsgegenstand:
Natronpulver

Dosierungsempfehlung:
1/4 Teelöffel Natronpulver auf ein Glas Leitungswasser

Anwendung:
Natronpulver verrühren bis es sich gelöst hat
Schluckweise trinken

Erfahrung:
Positiv, es bindet überschüssige Säure und verschafft somit umgehend Linderung

Hinweis, dies sollte keine reguläre Lösung bei übermäßigen Verzehr sein, da die basische Wirkung des Natrons ungewollte Auswirkungen auf den Magen und sein natürliches Säuregehalt haben kann.
[/su_spoiler]

[su_spoiler title=“Harnwegs/Blasenentzündung“ icon=“chevron“]
Gebrauchsgegenstand:
Natronpulver

Dosierungsempfehlung:
1 Teelöffel Natronpulver auf ein Liter Leitungswasser

Anwendung:
Natronpulver verrühren bis es sich gelöst hat
über den Tag hinweg schluckweise trinken

Erfahrung:
Positiv, es bindet überschüssige Säure und verschafft somit Linderung

Hinweis! Generell gilt bei jeglicher Entzündung und vor eigenmächtiger Einnahme eines alkalisch wirkenden
Mittels einen Arzt zu Rate zu ziehen.
[/su_spoiler]

Kennt ihr Natron und wendet es selbst schon an, oder seid ihr gerade erst darauf aufmerksam
geworden? Lasst uns an euren persönlichen Erfahrungen teilhaben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.