Löcher in Jeans reparieren

Mein minimalistischer Kleiderschrank beinhaltet momentan zwei Jeans. Leider sind beide mehrmals gerissen und ich habe recherchiert, wie man die Löcher am besten reparieren kann. Das Ergebnis möchte ich nun mit euch teilen.

Meine schwarze Jeans ist insgesamt dreimal gerissen. Der Stoff ist einfach abgenutzt, dünn geworden und gerissen. Glücklicherweise haben wir einen kleinen Stoffvorrat und darunter war auch noch schwarzer Jeansstoff, aus dem ich einen Flicken auf die Innenseite der Jeans genäht habe. Am besten orientiert man sich an den Nähten der Jeans und macht den Flicken so groß, dass eine Naht auf der bereits vorhandenen Jeansnaht liegt. Am Rand habe ich ihn mit einer Kreuznaht festgenäht. Wichtig ist aber auch, die losen Fäden die auf der Außenseite ja immer noch vorhanden sind, festzunähen. Mit einer Kreuznaht bin ich mehrmals über das Loch von außen gegangen, damit die Fäden fixiert sind. 

Bei meiner schwarzen Jeans klappte das ganz gut und ist kaum sichtbar. Bei der roten Jeans machte das schon mehr Probleme, da ich nicht den richtigen Farbton als Garn da hatte. Aber ich finde, es funktioniert trotzdem. Zumindest seht ihr hier besser die Naht am Flicken.

1 Kommentar für “Löcher in Jeans reparieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.