Der stille Blog

Warum ist hier auf dem Blog eigentlich so wenig los? Diese Frage erreichte mich vor kurzem. Ganz ehrlich: Im Moment brauche ich mehr Offline-Zeit. Zudem hat sich mein aktueller Fokus etwas verschoben. Nachhaltigkeit ist nach wie vor elementar in meinem Leben, aber das Thema „Ernährung als Medizin“ ist gerade sehr viel präsenter.

Fördegrün gibt es nun schon 6 Jahre. Es gab viele Neuentdeckungen, Erfahrungsberichte und kleine und große Schritte zum Grünwerden. Ich würde nicht sagen, dass die „Entwicklung“ abgeschlossen ist, aber ich komme oft an den Punkt, wo für mich Nachhaltigkeit so selbstverständlich ist, dass ich schon gar nicht mehr darüber schreiben möchte. Ist es nicht klar, dass jeder so viel Müll vermeiden sollte, wie möglich? Dass Kleidung und Gebrauchsgegenstände nur Second Hand Sinn machen? Dass Bio-Lebensmittel immer die bessere Wahl sind? Eure Nachfragen haben mir gezeigt, dass doch noch Bedarf an neuen Artikeln besteht. Vielleicht muss ich beginnen, meinen Alltag neu zu betrachten. Was mache ich schon lange, habe es aber noch nicht auf dem Blog geteilt? Ich hab tatsächlich schon ein paar Ideen dazu. Und vielleicht ist ja das Thema „Ernährung als Medizin“ auch im Kontext von Nachhaltigkeit interessant.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.