Blogpause

Schwupps sind 6 Monate seit dem letzten Blogpost vergangen… Ich hatte ganz schön mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen und fange gerad erst wieder an, wieder einen normalen Alltag zu leben. Doch meistens konzentriere ich mich darauf, meine Energie in analoge Tätigkeiten zu stecken. Wandern, Lesen, Spiele spielen. Wie es mit diesem Blog hier weitergeht, weiß ich noch nicht. Manchmal wirkt es so, als wäre alles gesagt.

Wenn es doch immer so wenig Müll wäre…

Wie an jedem Neujahrstag waren wir auch heute los, um in der Nachbarschaft Müll zu sammeln. Während wir vor zwei Jahren innerhalb kürzester Zeit zwei Säcke voll hatten, mussten wir dieses Jahr lange suchen, um einen Müllsack zu füllen. Voll gut!

Das Verkaufsverbot für Silvesterfeuerwerk macht sich wirklich bemerkbar. Die Tiere und die Umwelt wird es freuen, dass weniger Müll in der Natur liegt. Und die Feinstaubbelastung für Menschen ist ja zum Glück auch geringer wenn es weniger Feuerwerk gibt. Zwar gibt es durch die Pandemie weniger Böller- und Raketenmüll, doch wir haben auch viele Masken einsammeln müssen. Wenn nur jeder beim Neujahrsspaziergang einen kleinen Müllsack füllt, wäre die Welt um einiges sauberer.

Fairphone Modultausch

Ein elementares Teil an meinem Fairphone ging kürzlich kaputt: das Gesprächsmikrophon. Es ist Bestandteil des Bottom Moduls, welches ich glücklichweise problemlos austauschen konnte. #unbezahlteWerbung

Seit 2016 hab ich mein Fairphone 2. Während 2017 die Hülle kaputt ging und ich anstandslos eine neue optimierte Version bekam, ging das Smartphone einwandfrei. 2020 hatte ich das Kameramodul ausgetauscht, weil ich eine höhere Megapixelzahl haben wollte. Nun war wirklich mal ein elementares Teil kaputt gegangen: das Gesprächsmikro. Meine Gesprächsteilnehmer hörten teilweise nur stürmische Windböen obwohl ich mich in Innenräumen befand, da musste ich also handeln.

Schon vor einiger Zeit kam eine Email von Fairphone, dass sie nicht alle Ersatzteile ewig auf Vorrat halten können. Vor allem da es mittlerweile auch schon Fairphone 3 und 4 gibt. Das stimmte mich damals verwundert, denn ich dachte, genau das ist das Prinzip: dass ich jedes Modul immer austauschen kann. Naja, im Original-Fairphone-Onlineshop ist das Bottom Modul, welches bei mir kaputt war, ausverkauft. Also machte ich mich so auf die Suche. Ich fand ein Schweizer Unternehmen, dass gebrauchte Fairphone-Module mit Funktionsgarantie anbietet. Also bestellte ich für 40 Euro ein neues Modul und konnte es dank der Anleitung auf ifixit ganz einfach selbst austauschen. Nun kann ich wieder problemlos telefonieren und hab keine Störgeräusche mehr.

Fasten und Wandern

Dieses Jahr habe ich mir mal eine angeleitete Fastenkur gegönnt und zwar in Laschendorf in Mecklenburg-Vorpommern. 7 Tage Fasten mit Tee, Wasser und frischen Obst- und Gemüsesäften, dazu jeden Tag 7 bis 14 Kilometer wandern. Eine wundervolle Erfahrung! #unbezahlteWerbung

weiterlesen

Kiels erste Klimawoche

Klimaschutz funktioniert nur, wenn jeder mitmacht – und sei es auch nur mit ersten kleinen Schritten. In Kiel gibt es viele Projekte, die bereits etwas für die Umwelt tun, genau das soll die Klimawoche vom 11. bis 17. September zeigen. Das Programm ist vielversprechend…

weiterlesen

Spontan unterwegs mobil

Fahrrad kaputt, Bus verpasst und spät dran? In so einem Fall kann die SprottenFlotte ein wahrer Helfer in der Not sein. Das Bikesharing-System gibt es nun schon seit Juli 2019, doch erst vor kurzem kam ich dazu, zum ersten Mal eine Sprotte spontan auszuleihen. #unbezahlteWerbung

weiterlesen

Buch-Tipp: Wie wir leben könnten

Unsere Gesellschaft hat den Bezug zur Natur eindeutig verloren. Unternehmen sind oft nur auf Profit aus, viele Menschen arbeiten nur, um immer mehr konsumieren zu können. Ein möglicher Weg, sich aus diesem Teufelskreislauf zu befreien, ist die Autarkie. Wohnwagon-Mitgründerin Theresa Mai hat dazu ein Buch geschrieben. Sehr persönlich beschreibt sie ihren Weg als Frau, die gern auf eigenen Beinen steht.

weiterlesen

Zukunftsfestival und Stadtnatur

Am Sonnabend, 7. August, findet zum zweiten Mal das Kiel Kann Mehr Zukunftsfestival statt. Diesmal in Kooperation mit dem Langen Tag der Stadtnatur, der am 7. und 8. August einige Programmpunkte rund um Nachhaltigkeit und Natur bereit hält. Was genau passiert in Kiel beim Thema Nachhaltigkeit? Wer macht bereits etwas? Wo gibt es noch Potentiale? Beim Zukunftsfestival kommen Bürger*innen, Wissenschaftler*innen und Politiker*innen zusammen, um Impulse für ein nachhaltigeres Kiel zu setzen.

weiterlesen

Neue Binden aus aussortiertem Molton

Seit sieben Jahren bin ich großer Fan von alternativer Monatshygiene. Sie ist viel besser für die Scheidenflora und ich spare Zeit und Geld für Periodenartikel. Vor allem mit waschbaren Binden und Mentruationsunterwäsche hab ich gute Erfahrungen gemacht. Doch so langsam wurde es Zeit für neue Binden. Da kam es mir gerade gelegen, dass ein alter Molton-Matratzenschoner aussortiert wurde.

weiterlesen

Buch-Tipp: Vegan Backen von A bis Z

Ich weiß noch genau, dass ich bei meiner Ernährungsumstellung auf vegan sehr frustriert war, wenn es ums Backen ging. Nie gelang das Backen so wie ich es wollte. Mal war es zu klebrig, mal zu trocken, Cremes wurden nicht fest und alles wirkte so kompliziert. Nach langer Backpause fing ich aber wieder an, zu experimentieren. Und nun habe ich ein Buch gefunden, das wirklich von Grund auf erklärt, wie veganes Backen gelingt. “Vegan Backen von A bis Z” von Stina Spiegelberg ist wirklich ein gutes Standardwerk. #rezension

weiterlesen
Secured By miniOrange