Aus Alt mach Neu – Kerzen

fertige-kerzenPassend zum ersten Advent möchte ich zum Recycling alter Kerzen anregen. Immer Neukaufen ist nicht nötig, wenn man noch viele Kerzenstumpen im Schrank hat. Einfach das Wachs erneut schmelzen und in eine Pappform gießen, einen neuen Docht hineinstecken und fest werden lassen. Es ist wirklich ganz einfach.

wachs-erhitzenWas benötigt man alles?

leere Konservenbüchsen
alte Kerzenstumpen
leere Papprollen oder Pappschachteln
Kerzendochte
Backpapier/Alufolie als Unterlage

Ich habe Reststumpen von alten Kerzen kleingeschlagen und in Konservenbüchsen im Wasserbad erhitzt. dabei hab ich die Büchsen mit Holzlöffel etwas fixiert, da sie sonst umkippen und Wasser in die Dose läuft.Wichtig: Das Wachs schmilzt bereits bei 60 Grad. Ist das Wasserbad zu heiß, verbrennt das Wachs.

Das geschmolzene Wachs hab ich dann in verschiedene Formen gegossen. Dabei reichen auch schon leere Papprollen oder Pappschachteln. Am Anfang nur wenig Wachs hineingeben und die Form auf den Boden drücken, wenn das Wachs etwas fester geworden ist, das restliche geschmolzene Wachs aus der Büchse hineingießen. kerzengiessenWenn man verschiedene Farben schichten möchte, dauert es schon mal eine ganze Weile. Da man immer warten muss, bis die vorherige Schicht etwas fester wird. Den Docht habe ich durch Holzstäbchen oder andere Dochte fixiert, so dass er möglichst gerade bleibt.

Zu Beachten ist zudem noch, dass sich bei den Kerzen eine Mulde ergibt, wenn sie aushärten. Daher unbedingt etwas Wachs der letzten Farbe aufbewahren und am Ende nochmals auffüllen.

 

1 Kommentar für “Aus Alt mach Neu – Kerzen

  1. Pingback: Nachhaltiger Advent - Fördegrün

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.