Auf zum Klima-Camp

Immer mehr Menschen überkommt ein Ohnmachtsgefühl, wenn sie an den Klimawandel denken. Was jeder Einzelne dagegen tun kann und welche praktischen Lösungen es schon in Kiel gibt, erfahren Teilnehmer des kostenfreien Klima-Camps“ Klimawandel Extrem: Wie wenden wir das Schlimmste noch ab? “ am 20. und 21. September.

In vielen Workshops und Vorträgen geht es an diesen Tagen, um das, was alle aktuell bewegt: den Klimawandel und die eigene Handlungsfähigkeit. das Konzept ist ähnlich einem Barcamp, die Teilnehmer entscheiden selbst, zu welchen Themen sie sprechen wollen. Um teilzunehmen, ist eine kostenfreie Anmeldung unter https://www.eventbrite.de/e/klima-camp-kiel-tickets-64608843791 nötig.

Hier ist das Programm:

20. September
19.30 Uhr Public Viewing NDR-Reportage zur Klimakrise mit anschließender Diskussion
@Leibnizstraße 1 in Kiel

21. September
9.30 Uhr Begrüßung, Einführung ins Thema, Vorstellungsrunde jedes Teilnehmers (max. 30 Sekunden pro Person)
@Hörsaal, Leibnizstraße 1

10.30 Uhr, Themenvorstellung

11-16 Uhr Themenworkshops mit Mittagspause

16.30 Uhr Der Klimaziele-Slam Teil 1
Ergebnisse aus den Workshops werden vorgestellt

17.30 Uhr Der Klimaziele Slam Teil 2
Abstimmung – wichtigste Sofort-Klimaschutz-Forderungen
–> Was kann ich von meiner Stadt/Bundesland/Bundesregierung/Europa verlangen?

18 Uhr Was kommt jetzt? Nächste Schritte festlegen
–> Termine für weitere Klima-Camps, Publikationen und Argumentationshilfen

ab 20 Uhr Feuer für alle im Statt-Café

Ganztägig gibt es Infostände und ein Markt der Möglichkeiten.

Das Klima-Camp Kiel findet in Kooperation mit der Landeshauptstadt Kiel, dem NDR, der Bürgerinitiative Klimanotstand Kiel, dem Umweltmanagement der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel „klik 2030“, der Bürgerinitiative Klimanotstand Kiel sowie der CORRECTIV Klimaredaktion statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.